Zahnleisten auf dem Prüfstand

Spachtelzahnungen weisen große Toleranzen auf Zahnspachteln als Auftragsgerät für Bodenbelag-Klebstoffe und die zur Aufnahme der gekerbten Blechstreifen dienende Mutterspachtel sind jedem bekannt. Die Zahnleiste reguliert die Klebstoffauftragsmenge sowie die Form, Breite und Höhe der Klebstoffriefen und den Abstand der Riefen zueinander. Der speziellen Ausformung des Klebstoffbettes durch die gewählte Zahnleiste, die auf den jeweiligen Klebstoff […]

Warum schrumpfen PVC-Bodenbeläge?

Erkenntnisse der letzen Jahrzehnte und Lösungsansätze für morgen Bereits in den 80er-Jahren haben uns schrumpfende PVC-Bodenbelägen beschäftigt. Betroffen waren überwiegend Beläge, die über chemische Additive (Antistatica) leitfähig gemacht wurden. Zu dieser Zeit stellte man branchenübergreifend fest, dass der an sich vergleichsweise sehr stabile Weichmacher Di-(2-ethylhexyl)phthalat, kurz DEHP, der oft auch nicht ganz korrekt als DOP […]

Neue Erkenntnisse zum Eindruckverhalten

Beanstandungen, auch wenn fachgerecht gearbeitet wurde Bereits im September 1999 haben wir in der RZ ausführlich über das Eindruckverhalten geklebter, elastischer Bodenbeläge berichtet und anlässlich der 16. TKB-Tagung im März 2000 die Forschungsergebnisse des IFR Köln zu diesem Thema veröffentlicht. Entgegen den damaligen Verlautbarungen aus dem Teilnehmerkreis der Tagung, für die diesbezügliche Reklamationen so gut […]

Musterfläche schützt vor Streitigkeiten

Vorbeugende Maßnahmen zur Risikominimierung Gerichtliche oder außergerichtliche Auseinandersetzungen über das optische Erscheinungsbild von Fußbodenflächen nehmen nach wie vor zu. Handelt es sich dann noch um Großobjekte, in denen zum Teil mehrere Tausend Quadratmeter pauschal bemängelt werden, wird deutlich, dass hier Präventiv-Maßnahmen zur Risikominimierung getroffen werden müssen. Beispielsweise durch die Festlegung von Referenzflächen wie im folgenden […]

Neue Erkenntnisse zum Eindruckverhalten

Beanstandungen, auch wenn fachgerecht gearbeitet wurde Bereits im September 1999 haben wir in der RZ ausführlich über das Eindruckverhalten geklebter, elastischer Bodenbeläge berichtet und anlässlich der 16. TKB-Tagung im März 2000 die Forschungsergebnisse des IFR Köln zu diesem Thema veröffentlicht. Entgegen den damaligen Verlautbarungen aus dem Teilnehmerkreis der Tagung, für die diesbezügliche Reklamationen so gut […]

Alt Bewährtes in neuem Licht

Die aktuelle Ausgabe der Erläuterungen zur DIN 18365 verbirgt ein paar wissenswerte Neuerungen und nach wie vor viel Unbekanntes Seit Anfang dieses Jahres liegt sie in gedruckter Form vor, die sechste Auflage der Erläuterungen zur DIN 18365 und DIN 18299. Auf den ersten Blick sind die Inhalte bekannt, denn die Interpretationen gewisser Normenanforderungen haben sich […]

BEB-Merkblatt Kommentar

Raumausstatter-Ausgabe Mai 2002 Das neue BEB-Merkblatt „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen“ regt zum Nachdenken an BEB-Merkblatt – diskutiert und kritisiert Teilweise erläuterungswürdig – aber nicht desto trotz ein unverzichtbares Regelwerk Seit Februar 2002 ist es erhältlich, das BEB-Merkblatt „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen“. Wer das elf Seiten umfassende Werk gelesen hat, merkt sofort, dass einerseits […]

Stolperfalle Bodenbelag – Teil I: Anschlüsse und Übergange

Stolperfalle Bodenbelag Teil I: Anschlüsse und Übergänge Höhenversätze an Bodenbelagsprofilen sind häufig nicht vermeidbar, festgeschriebene Richtwerte und Toleranzen sind uneinheitlich und in Regelwerken nur schwer zu finden. Wenn der Fußboden zur Stolperfalle wird, gehören Reklamationen vor allem in öffentlichen Bereichen zur Tagesordnung Tatsächlich lassen sich in Anschlussbereichen zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen oder an Übergängen, beispielsweise innerhalb […]

Stolperfalle Bodenbelag – Teil II: Rutschsicherheit von Bodenbelägen

Stolperfalle Bodenbelag Teil II: Rutschsicherheit von Bodenbelägen Rund 25 Prozent aller Unfälle im gewerblichen und über 40 Prozent im privaten Bereich sind auf Stürze durch Ausrutschen zurückzuführen. Mit der Wahl des richtigen Bodenbelags lassen sich die Risiken minimieren. Alarmierende Zahlen: 75 Stolperund Sturzunfälle pro Stunde oder 600 Unfälle pro Tag werden den Berufsgenossenschaften gemeldet. Das […]

Fußbodenflächen aus Glas

Verlegepraxis von Richard A. Kille o.b.v. und Berufssachverständiger, Leiter des IFR Köln Vor gut einem Jahr haben wir in der RZ Juni/Juli-Ausgabe 1999 über den „Gläsernen Designboden „Novalit“ berichtet. Der neuartige Glas-Modul-Boden hat sich in der Zwischenzeit etabliert und findet seine Anhänger im Objekt- und auch im Wohnbereich. Während in der Planungsphase von Gebäuden und […]